Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist das älteste, erprobteste und umfassendste medizinische System der Welt. Es begann mit dem Sammeln und Erproben von Heilkräutern durch Einsiedler in den Bergen. Seine Weiterentwicklung erfuhr es, indem Herrscher-Dynastien das Wissen um die Heilkräuter systematisierten und schließlich die ersten medizinischen Hochschulen gründeten.

Ein komplexes diagnostisches System

Die Grundsätze der chinesischen Medizin leiten sich direkt aus der traditionellen Taoistischen Philosophie ab. Nach ihr werden alle Erscheinungen der Natur als Wechselspiel der kosmischen Kräfte verstanden. Hier ist der menschliche Körper ein Mikrokosmos, in dem sich die großen kosmischen Zusammenhänge widerspiegeln. Durch genaue Beobachtung der Wechselbeziehungen zwischen Natur, Mensch und Kosmos entstand über Jahrtausende ein komplexes diagnostisches System.

Dieses erlaubt uns heute, jegliche Veränderungen im Organismus in seiner Gesamtheit zu erfassen. Die Zungen- und Pulsdiagnose nehmen dabei eine Schlüsselstellung ein.

Prävention

bedeutet, rechtzeitig Maßnahmen zu setzen um Krankheiten zu verhindern. Der Erfolg der Präventivmaßnahmen beruht auf zwei Voraussetzungen:

  1. Der Patient entwickelt ein Bewusstsein zu seiner Gesundheitsvorsorge und kann von sich aus wirkungsvolle Maßnahmen (z. B. Umstellung der Ernährung) setzen.

  2. Der Arzt erkennt frühzeitig, zu welchen Krankheiten der Patient neigt und kann so die erkannten Schwachstellen behandeln, bevor eine Krankheit zum Ausbruch kommt.

Schröpfen

Bei dieser Therapieform werden die runden Glasbehälter (Schröpfköpfe) auf die zu behandelnden Stelle aufgesetzt. Durch die starke Saugwirkung der Schröpfköpfe werden Hitze, Kälte und Feuchtigkeit aus dem Körper entfernt und gleichzeitig auch die Haut und die darunter liegenden Gewebe und Organe durchblutet.

Moxa

bedeutet „brennendes Kraut“. Dabei dringt die heilende Wirkung durch die Haut und in die darunter liegenden Gewebe. Muskeln und Organe. Die Wärme dringt in die Meridiane ein, vertreibt Kälte, Feuchtigkeit und lindert den Schmerz.

Tuina 

ist eine chinesische Heilmassage. Durch eine bestimmte Grifftechnik werden oberflächliche und tiefe Gewebsschichten behandelt und so Heilungsprozess bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingeleitet.

Akupunktur 

Durch Nadelstimulation an bestimmten Punkten kann ein Überfluss oder ein Mangel an Energie in einem bestimmten Organ behandelt werden. Die Akupunkturpunkte liegen auf den Meridianen, die den Organismus wie ein unsichtbares Kanalsystem durchziehen und jedes Organ mit Qi (Vitalenergie) versorgen. Bei einer Erkrankung besteht ein Ungleichgewicht in der Verteilung dieser Vitalenergie – mittels Akupunktur kann dieses Gleichgewicht wiederhergestellt werden.

Kräutertherapie

Die chinesischen Kräuter wirken auf den Körper über das Meridiansystem ebenso wie über die Blutbahn. Sie haben eine ganz spezielle Wirkung auf einzelne Organe. Durch die Zusammenstellung einzelner Kräuter zu einer Rezeptur können mehrere Organe gleichzeitig behandelt werden.

TCM Zentrum Strudlhof - Vorsorge und Schroepfen

TCM Zentrum Strudlhof - Moxa und Tu Ina

TCM Zentrum Strudlhof - Akkupunktur und Kraeuter

Dr. Marietta Coloini

Ärztin für Allgemeinmedizin
und Traditionelle Chinesische Medizin

  • Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin, Wien
  • Tuina-Ausbildung bei der Österreichischen Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin
  • Kinder-Tuina Ausbildung bei der Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin, Deutschland
  • Akupunkturausbildung bei der Österreichischen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Akupunktur
  • Ausbildung als Heilmasseurin und Heilbademeisterin bei der Ärztlichen Gesellschaft für Physiotherapie am Landeskrankenhaus Klagenfurt
  • Ausbildung in Ernährungsmedizin am Österreichischen akademischen Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE)

Dr. Coloini bietet Ihnen auf dem Weg zu einem gesünderen Leben:

in der Ordination Strudlhofgasse:

  • Prävention
  • Akupunktur
  • Kräutertherapie
  • Tuina für Kinder und Erwachsene
  • Schröpfen, Moxa
im Praxiszentrum Augarten:
  • Allgemeine medizinische Betreuung
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Schulung für Diabetiker und Angehörige
  • Diabetes-Einstellung und Ernährungsberatung

Strudlhofgasse 8

Behandlungsraum Dr. Coloini

TCM Zentrum Strudlhof

Dr. Marietta Coloini
Strudlhofgasse 8/2
1090 Wien
Tel.: +43 1/319 89 18

webfarm.at - erfolgreich im netz  

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail